River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival

RIVER TALES: The current of Life through Art

RIVER TALES ist die Neugestaltung von Stadt, Land und Fluss durch zeitgenössische urbane Kunst mit Street Art und Mural Art.

Das RIVER TALES Street Art Festival will einen neuen Zugang zum Fluss schaffen und die Menschen für die bedeutende Lebensader „Unsere Bäche und Flüsse“ sensibilisieren.

Viel zu lang schon verbauen wir die Flussregionen mit Beton.

Viel zu lang schon verschmutzen wir Gewässer, Tiere und Natur.

Viel zu lang schon gehen wir unachtsam mit der kostbaren Ressource Wasser um.

Wir wollen ein Umdenken von Industrie, Verbraucher und Politik im Umgang mit unseren Gewässern.

Ein jeder von uns sollte behutsamer mit dem Element Wasser umgehen und unsere Flüsse zu schätzen wissen. Ursprünglich hat der Mensch einmal in Flussregionen und Bachmündungen gesiedelt, da er die Lebensadern zu schätzen wusste. Heute haben wir die Wasseradern eingeengt, nehmen ihnen den Sauerstoff und betrachten sie vielerorts als Bedrohung durch Hochwasser. Doch der Fluss war und ist schon immer Lebensspender.

Unter dem RIVER TALES Slogan „The Current of Life through Art“ – soll sich der Fluss des Lebens durch Kunst in unseren Städten verbreiten.  Die Kunst soll vergessene Orte wieder zum Leben erwecken, urbane Räume verändern und den Menschen Freude schenken.

Die Mission des RIVER TALES ist „Der Fluss des Lebens“: Unser Wasser – dort wo es entspringt, dort wo es mündet, dort wo wir es nutzen.

 

River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2012 | event of urban art | Macs & Etnik | The legend of the giants
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales - 2017 - Etnik - Portait - BW - Foto MediaShot
3Steps # Racetrack # Official Hessentag Wall # 2012
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival | C215
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival
River Tales | Flussgeschichten | 2017 | street art festival

THE RIVER TALES – STREET ART FESTIVAL – HISTORY

„Schon als Kinder kümmerten wir uns jahrelang leidenschaftlich um den Bach in der Nähe unseres Elternhauses. Wir räumten diesen von Müll frei und legten den Wert auf die Tier- und Pflanzenwelt. Wir wollten immer Rockstars werden, um die Welt zu retten. Heute starten wir schon mal mit einem kleinen Festival dazu.“ – 3Steps

Das RIVER TALES Festival findet mit stetigem Wachstum seit 2012 statt. Die Idee entstand im Jahr 2011. Ein erster Vorläufer war das 2006 in Wetzlar veranstaltete OPTICAL CONFUSION Mural Art Festival. RIVER TALES will die Verbindung zwischen Flüssen und Städten stärken und ihre Bedeutung hervorheben, die Lebensqualität in der Stadt erhöhen und für das Element Wasser eintreten. Die Kunstwerke des RIVER TALES sollen visuell wahrnehmbar einen engeren Verbund von Stadt, Mensch und Natur kreieren. Anekdoten und kulturelle Hintergründe aus der Region finden hier und da Eingang in die Kunstwerke. Zeitgenössische Kunst und urbane Street Art interpretieren das Geflecht aus Stadt, Land und Fluss neu.

Im Hinblick auf urbane Kunst und Street Art nahm Gießen bereits in den 90ern eine Vorreiterrolle in der Entwicklung der deutschen Street und Urban Art ein. Neben Großstädten wie Berlin, Dortmund, München, Paris oder London war die Stadt an der Lahn eine europäische Größe. Ein Ziel des RIVER TALES Festivals in Gießen ist es, diese Kultur in Gießen wieder zu stärken und in der aktuellen Kunstströmung sichtbar zu machen. Durch das RIVER TALES Festival wird Künstlern und regionalen Kreativen eine Plattform geschaffen, auf der diese ihre Arbeiten den Menschen dauerhaft und kostenfrei im öffentlichen Raum zugänglich machen können.

Das Event fördert den Austausch zwischen Künstlern unterschiedlicher Herkunft und aus verschiedenen Ländern. Das Festival schafft einen Dialog mit Bürgern und allen, die sich für urbane Kunst und Street Art interessieren. Parallel zu den Kunstevents kooperiert RIVER TALES mit lokalen Institutionen, Verbänden und Gruppierungen zu den Themen Umweltschutz, lokale Kreativwirtschaft und unsere Flüsse.

Das RIVER TALES Festival und seine Initiatoren wurden 2014 von der Bundesregierung mit dem Titel „Kultur- und Kreativpilot Deutschland“ ausgezeichnet. Das Projekt erhielt 2011/2012 eine Förderung des Kulturfonds Gießen-Wetzlar. 2014 wurde es während der Landesgartenschau in Gießen durch die Stadt Gießen und weiteren Förderern unterstützt. Jeweils in den Jahren 2017 und 2018 wurde das Festival und das Organisationsteam mit dem „Ab in die Mitte“ Preis vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ausgezeichnet und gefördert. Ferner konnte das Team im Jahr 2017 ein erfolgreiches Crowdfunding über Startnext zur Realisierung der dritten Episode des Festivals erzielen.

Das Festival bietet neben der Street und Mural Art immer ein abwechslungsreiches Programm. In den letzten Jahren konnte es mit Trommel- und Achtsamkeits-Workshops, Artist-Talks, dem „Culture Jam“ mit deutscher Rockmusik, hochkarätiger Beat Box und akrobatischer Break Dance, einem Kreativ-Markt und Stadtführungen begeistern. Highlights in den letzten Jahren war unter anderem die Kino-Sondervorführung mit Anwesenheit des Regisseurs des Films „Hello My Name Is“ Stephan Pohl sowie ein Skate-Contest mitten in der Fußgängerzone von Gießen.

RIVER TALES ist ein NON-PROFIT-PROJECT. Das Organisationsteam um das RIVER TALES Festival erbringt die Organisation und Umsetzung in weiten Teilen im Ehrenamt. RIVER TALES wird initiiert und kuratiert vom Kollektiv 3Steps.